Städtebauliches Modell aus Holz und Karton einer Ortsmitte mit Häusern, Park und Kirche (Quelle: ©darknightsky - stock.adobe.com)

Kirchberg ob der Donau 2016

Kirchberg ob der Donau als Schauplatz der 25. Oö. Ortsbildmesse: Gemeinden und Vereine präsentierten Ideen zur Belebung der Ortskerne

Eröffnungsrede auf der Bühne mit Blick in die Menge bei der Ortsbildmesse 2016 in Kirchberg ob der Donau (Quelle: Land OÖ, Sandra Schauer) Quelle: Land , Sandra Schauer

In Kirchberg ob der Donau fand gestern, Sonntag, die 25. oberösterreichische Ortsbildmesse statt. 

Zahlreiche Besucherinnen und Besucher aus ganz Oberösterreich kamen in die Mühlviertler Gemeinde, in der mehr als 150 Aussteller – Gemeinden, Dorf- & Stadtentwicklungsvereine sowie verschiedene Institutionen - eine beeindruckenden Leistungsschau ihrer innovativen Projekte zur Belebung und Verschönerung der Ortskerne präsentierten. 

Festgelegt wurde auch der Schauplatz der Ortsbildmesse im kommenden Jahr: „Die Ortsbildmesse 2017 wird am 10. September 2017 im Bezirk Grieskirchen, in der Gemeinde Natternbach, stattfinden“, gab Wirtschafts- Landesrat Dr. Michael Strugl bekannt. 

"Die Ortskerne in unseren Gemeinden haben wichtige soziale und wirtschaftliche Funktionen, sind aber auch mit großen Herausforderungen konfrontiert – von Abwanderung bis hin zum überregionalen Standortwettbewerb", betonte Landesrat Strugl, der die Ortsbildmesse nicht nur eröffnete, sondern auch die Stände der Gemeinden und Vereine besuchte und sich dort viele Anregungen und Ideen einholen konnte.